Newsbereich des TSV Siems

669
b2ap3_thumbnail_2016-TSV-Siems---Eintracht-04.jpg 

Am Sonntag ging es für unsere Zwote endlich wieder um Punkte im Kampf gegen Eintracht 04 Lübeck. Bedeckter Himmel und etwas Wind umrahmten das Spiel zur ungewöhnlichen Uhrzeit um 15 Uhr. Das Team von Christian Peters musste kurzfristige Absagen hinnehmen, so dass es nochmals erhebliche Umstellungen zu Beginn des Spieles gab.

Von Anpfiff an suchte unsere Zwote den Weg nach vorne, brauchte aber etwas um die gewohnte Passsicherheit zu erreichen. Eintracht stand sehr tief und wollte mit Kontern zum Erfolg kommen. Gerade in der ersten Halbzeit machte es der Gast von der Ziegelstraße sehr gut und stellte uns immer wieder vor Problemen in der Abwehr. Aber wir ließen uns nicht einschüchtern und spielten weiter frech nach vorne. In der 27.Minute erzielte dann Tobias Reinke nach Vorlage von Bambino das 1:0 für unsere Farben. Obwohl beide Teams noch zahlreiche Chancen hatten, sollte es mit diesem Spielstand in die Pause gehen.

In der Pause stellten sich beide Teams noch einmal neu ein und kamen mit großen Engagement und Aggressivität aus der Kabine. Als Folge davon verteilte der umsichtige Schiedsrichter Geiselbrecht sechs gelbe Karten, um die Gemüter zu beruhigen. Wir kamen mit den Umständen besser zurecht und bekamen das Spiel auch besser in den Griff. In der 71.Minute bediente dann Daniel Schuster erneut Tobi im Zentrum und dieser bugsierte den Ball über die Linie zum 2:0. Quasi im Gegenzug schwächte sich der Gast selbst. Erst blockierte Marcel Rubien unseren Torwart Niklas Wilka beim Abschlag und wurde dafür folgerichtig verwarnt, dann bedachte er den Schiedsrichter noch mit hämischen Applaus und sah dafür auch noch die Ampelkarte. Jetzt war der Widerstand gebrochen, das kräfteraubende Spiel der Gäste zeigte nun seine Wirkung und wir erhielten endgültig die Kontrolle über das Spiel. Zehn Minuten vor Ende bediente dann André Burow Maik Bertmann, der keine Mühe mit dem 3:0 hatte. Trotz weiterer Chancen blieb es schließlich beim leistungsgerechten 3:0 für unsere Farben.

Unsere Zwote hat damit in der Liga gleich wieder in die Spur gefunden und hat nun zwei Wochen spielfrei bis unsere Freunde LSC II ihre Visitenkarte bei uns abgeben. Den Gästen steht das Wasser bis zum Hals, so dass sie sicherlich alles daransetzen werden, etwas Zählbares mitzunehmen. Wir haben natürlich etwas dagegen. Wer wird sich am Ende durchsetzen?

Weiterlesen
690
b2ap3_thumbnail_2016-D-Jugend.jpg 

Rund 60 Zuschauer verfolgten das „El Clasico“ zwischen unserem TSV Siems und dem TSV Kücknitz am Krummen Weg. Das Wetter zeigte sich noch einmal von seiner eiskalten Seite, so sorgten die Akteure mit einem hitzigen Spiel für die nötige Untermalung.
Wie üblich bei dem Derby ging es kämpferisch zur Sache ohne dabei die Grenzen zu überschreiten. Die Rollen war klar verteilt, galt der Gast aus Kücknitz als haushoher Favorit. Unser Team wollte sich aber nicht verstecken und nahm sich viel vor.
Es folgte die kalte Dusche bereits in der ersten Minute, die Grün-Weißen spielten ihren ersten Angriff aus und schlossen mit dem 0:1 ab. Wir erholten uns schnell und spielten ebenfalls mit viel Einsatz nach vorne. So sahen die Zuschauer noch Chancen auf beiden Seiten ohne dass etwas Zählbares dabei heraussprang. Mit einer knappen Führung für die Gäste ging es in die Pause.
In Halbzeit zwei kamen beide Teams mit ähnlichen Ehrgeiz aus der Kabine. Die Gäste aus Kücknitz zeigten etwas mehr Engagement und Aggressivität und erzielten folgerichtig das 2:0 für ihre Farben. Jetzt spielten die Gäste ihre spielerische Klasse aus und ließen den Ball und uns laufen. Die Jungs von der Tannenbergstraße erzielten nun weitere Treffer, obwohl unser Team sich gegen die Niederlage stemmte. Am Ende hieß es 6:0 für den TSV Kücknitz auf unserer Anlage.
Alle Zuschauer waren sich einig, dass es ein gutes und faires Spiel beider Teams war mit einem verdienten Sieger. Glückwunsch an unsere Gäste und ein Kopf hoch an unser Team!

Weiterlesen
678
b2ap3_thumbnail_yoga-940359_640.jpg 

Des einen Freud ist des anderen Leid könnte man spontan denken. Wir freuen uns sehr, dass unsere Trainerin Henriette Teichert zum zweiten Mal schwanger ist und wünschen ihr auch auf diesem Wege alles erdenklich Gute! Leider kann sie deshalb ihre Trainertätigkeit nicht mehr ausüben, so dass wir auf der Suche nach einer Neubesetzung sind.

Der Bereich Rückenschule ist gerade im Aufbau und umfasst knapp zehn Mitglieder, Tendenz steigend, so dass die Gruppe augenblicklich noch in einem Termin untergebracht werden kann.

Trainingszeit ist am Mittwoch um 18.00 – 19.00 Uhr. Wer sich angesprochen fühlt oder jemanden kennt, der solch eine Aufgabe übernehmen will, der meldet sich bitte bei der Fittness-Abteilungsleiterin Iris La Ferrera unter Tel: 0152-33726560. Wir freuen uns auf Dich!

Weiterlesen
734
b2ap3_thumbnail_Mannschaftsfoto-SG-2-U-19.jpgb2ap3_thumbnail_Kabinenfrhstck-U-19-Neujahr-2016.jpg 

Es ist Halbzeit in der Saison und somit Zeit ein kleines Fazit zu ziehen. Schnell hat sich unser Team um Trainer Klaus Hartwig und Co-Trainer Heiko Colberg gefunden. Höhepunkt der Vorbereitung war sicherlich das Trainingslager in Bremen mit anschließenden Besuch des Weserstadions, damit fing der Erfolgsweg unserer Jungs an.
Das Eröffnungsspiel gegen den Oldenburger SV wurde gleich mit 1:0 gewonnen und man konnte einen Eindruck gewinnen, welches Potential in der Truppe stecken würde. Es folgte zwar eine vermeidbare Niederlage gegen Frisia Risum-Lindholm, welche allerdings umgehend mit einer Siegesserie beantwortet wurde. So verwundert es nicht, dass unser Team zur Winterpause auf einem sehr guten 4.Platz in der Tabelle stand.
Man spürt, dass die Jungs mehr wollen. So hatte unser Artur Haase, Club-Ikone und Ehrenratsmitglied, die Mannschaft am Neujahrstag zu einem Neujahrslauf mit anschließenden Frühstück in der Kabine eingeladen. Die Mannschaft schaute nicht schlecht wie gut sich unser Artur auf den sieben Kilometer hielt und im Ziel ankam. Vielleicht gab das der Truppe noch einmal den letzten Kick, denn in der Hallenzeit konnte das Team ebenfalls überzeugen und besiegte im Endspiel um die Hallenmeisterschaft die A-Jugend des VFB Lübecks klar mit 4:0! Und setzten damit erneut eine Duftmarke.
Diesen Schwung konnte die Mannschaft mit in die Liga nehmen und belegt augenblicklich einen ausgezeichneten 2.Platz. Für Trainer Hartwig ist aber noch nicht Schluss, man will noch die eine oder andere Überraschung schaffen. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein.

Außerdem ist man bereits voll in den Planungen für die neue Saison. Viel Glück weiterhin auf eurem Weg!

Wer etwas beisteuern möchte, kann gerne als Werbepartner auf dem angeschafften T5 Bus werben, dieser wird hauptsächlich für den Transport der A-Jugendlichen aus Lübeck und Umgebung eingesetzt, um den Jugendlichen ein optimales Umfeld zu schaffen.

b2ap3_thumbnail_T5.jpg

Weiterlesen
860
b2ap3_thumbnail_20160221-SV-Sereetz---TSV-Siems.JPG 

Halbzeit in der Vorbereitung und es wird Zeit, ein erstes Fazit zu ziehen. Unsere Zwote will zum Beginn der Rückrunde erfolgreich in die letzten Spiele der Saison starten und so haben die ersten Wochen Spuren hinterlassen. Das Team um Christian Peters und Christian Zielke haben die ersten Wochen stark an der Grundlagenausdauer gearbeitet und ein ordentliches Fundament gelegt. So war es nicht verwunderlich, dass das erste Testspiel mit 0:6 gegen starke Gegner aus Preußen Reinfeld verloren ging. Lediglich die durchwachsene Trainingsbeteiligung macht dem Trainerduo etwas zu schaffen, doch man ist auf einem guten Weg. Wozu die Mannschaft fähig ist, konnte man schon im zweiten Spiel erahnen, als die Gäste aus Wentdorf/Sandesneben verdient mit 3:1 bezwungen wurden. Maik Bertmann verlebte einen Sahnetag und schoss mit einem Hattrick die Gäste quasi im Alleingang ab. Das Ergebnis täuscht ein wenig, hatte unsere Zwote noch etliche Chancen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Allerdings zeigten wir in der Rückwärtsbewegung noch Schwächen. Genau an diesen Sachen arbeitete man in der vergangenen Woche und trat gestern voller Elan beim SV Sereetz II an. Der Gegner aus Ostholstein stellt eine brandgefährliche Offensive und wir wollten nochmals unser Defensivspiel verbessern. So zeigten beide Teams bei Dauerregen eine flotte Partie. Sereetz begann wie erwartet sehr stark und versuchte durch frühes Pressing, uns aus dem Konzept zu bringen. Mit zunehmender Spieldauer stellten wir uns immer besser ein und ließen die Bemühungen der Gastgeber verpuffen. Maik führte ausgezeichnet Regie und verteilte die Bälle klug auf Christian Reinke und Sven Pelz, die unser Offensivspiel immer wieder ankurbelten. Wir lösten uns geschickt und unsere Abwehrreihe um Philip Borth und Martin Bomba fand immer besser Zugriff auf die gegnerischen Stürmer und so bestimmte wir gegen Mitte der ersten Halbzeit auch das Spiel. Einzig die Torausbeute ließ noch zu wünschen übrig. Entweder hielt Andre Frese die Kugel fest oder das Aluminium rettete für die Gastgeber. So ging es mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Kabine. Nach Wiederanpfiff drückten wir dann auf das Tempo und drängten Sereetz in die eigene Hälfte. Es dauerte allerdings bis zur 60.Minute, dass Sven alleine vor dem gegnerischen Torwart auftauchte und souverän abschloss. Der Bann schien endlich gebrochen. Wir waren noch beim Jubeln, als Sereetz unsere Freude ausnutzte und quasi im Gegenzug die Führung eliminierte. Alles wieder auf Anfang! Wir liefen allerdings weiter an und hielten das Tempo hoch. Als dann noch Niklas Dehnert das Feld verletzt verlassen musste, kam der SV Sereetz nur noch zu gelegentlichen Befreiungsversuchen. In der 71.Minute dann eine scharfe Hereingabe von unserer rechten Seite und Abwehrspieler Markus Deetz wusste sich nur mit einem Eigentor vor dem einschussbreiten Philip zu helfen. Jetzt waren wir wacher und drückten weiter. André Burow machte dann mit einem Doppelschlag in der 81. und 84.Minute endgültig alles klar. Sereetz kam zwar noch durch einen individuellen Fehler in der 86.Minute zum verdienten 2:4 Anschlusstreffer, aber dies sollte es auch gewesen sein.

Alles in allem eine starke Leistung unserer Zwoten, die einen starken Gegner deutlich besiegte und nun dem Spiel am Samstag entgegenfiebert. Da geht es zum Ligaprimus der Kreisliga, dem TSV Travemünde. Sicherlich ist der Gastgeber haushoher Favorit, aber wir wollen uns gut verkaufen. In der letzten Woche der Vorbereitung geht es dann gegen Lübeck 1876, bevor die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen Eintracht Lübeck startet.

Weiterlesen
Powered by EasyBlog for Joomla!



 
  Geschäftszeiten:
Montag     17:00 - 18:30
Kontakt:
Krummer Weg 22A,
23569 Lübeck
Telefon:0451 301343
info@tsv-siems.de

Navigation:
Veranstaltungen
Trainingszeiten

Sitemap
Impressum